You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

Suche nach umgebungen

×

Renovieren im Japandi-Stil

Sie suchen nach Ideen für die Umgestaltung Ihrer Wohnung?


Entdecken Sie den Trend, der eine perfekte Fusion zwischen Japan und Skandinavien darstellt, um frischen Wind in Ihr Zuhause zu bringen.

Was haben die japanische und die skandinavische Ästhetik gemeinsam?
Zweifellos die Schlichtheit, die Beschränkung auf das Wesentliche, eine formale Reinheit, die Entspannung, geistige Ruhe und Konzentration fördert. Aus dieser Begegnung ist der Japandi-Trend entstanden, der neue Protagonist schlichter, aber faszinierender Innenräume, der in den letzten Jahren zunehmend sowohl für Innen- als auch Außenräume gewählt wird.

Ein neuer ästhetischer Code für die Wohnungsrenovierung, der den neuen Lifestyle-Bedürfnissen perfekt entspricht: dem Bedürfnis nach Raum, dem Wunsch, sich in Umgebungen zu bewegen, die so vielseitig und multifunktional wie möglich sind, wo einmal mehr die Lektion des Architekten Ludwig Mies van der Rohe „Weniger ist mehr!“ dominiert, also Raum für Freiheit geschaffen wird.

Der skandinavische Minimalismus mit seiner schlichten Eleganz wird dabei mit botanischen Elementen und Zen-Atmosphäre angereichert. Bei der Einrichtung wird auf Minimalismus gesetzt, dabei werden zunehmend nachhaltige und natürliche Materialien gewählt, wie zum Beispiel Holz.

Das einzige Element, mit dem man übertreiben darf, ist das Grün. Bringen Sie also reichlich Pflanzen in Ihre Wohnung, um die Luftqualität zu verbessern und das Wohlbefinden der Bewohner zu verbessern.

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Japandi-Stils ist die Farbharmonie. Für die Innenräume werden frische und moderne Farben gewählt. Dabei werden geschickt natürliche Farbtöne und von der Landschaft inspirierte Nuancen gemischt, die von erdigen Farben bis zu denen des Himmels reichen.
 

Holz ist der unangefochtene Protagonist des skandinavischen und japanischen Stils. Es kommt sowohl bei Bodenbelägen und Wandverkleidungen als auch bei der Einrichtung zum Einsatz und es passt perfekt zur Wabi-sabi-Ästhetik, die die Unvollkommenheit der Dinge hervorhebt. Astlöcher, Äderungen, Farbabstufungen, Bewegungen, die in der Lage sind, Vitalität und Wärme in Räume zu bringen, die ansonsten betont minimalistisch gestaltet sind. Sie werden heute in einem extrem vielseitigen Material mit ausgezeichneten technischen Leistungen wie Feinsteinzeug mit Holzoptik, das nicht nur schön aussieht, sondern auch Hygiene, Sicherheit und Nachhaltigkeit bietet, perfekt verkörpert.

Natürlich unvollkommen und reich an Details sind die Fliesen der Kollektion FAPNEST aus Feinsteinzeug mit Holzoptik, ideal für alle, die Ästhetik lieben, aber bei der Renovierung ihrer Wohnung nicht auf Zweckmäßigkeit verzichten wollen. Längliche Platten, Dekore und Formteile, wie z. B. Stufen und Sockelleisten, die für Innen- und Außenbereiche bestimmt sind, werden von edlen und kostbaren Holzarten inspiriert, wie sie typisch für den skandinavischen Einrichtungsstil sind.

None
None

Ein expliziter Verweis auf die orientalische Kunst des „Papierfaltens“ – oder „Origami“ – vom japanischen oru, falten, und kami, Papier –  ist die Wandverkleidung Bloom Star, sie ist in einem großen Format (80x160 cm) erhältlich, das es erlaubt, Wände mit der Leichtigkeit von Origami zu gestalten und mit nur drei Platten und möglichst wenigen Fugen die Standardhöhe (240 cm) zu erreichen.

Eine perfekte Lösung für alle, die minimalistisches Design lieben, aber denen gleichzeitig die dekorative Kraft der Wandfliesen oder Wanddekore mit 3D-Effekt gefällt, die energisch und ausdrucksstark, aber gleichzeitig behaglich sind.