You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

Suche nach umgebungen

×

Innendesign und Kreativität von FAP

Gehen wir mit Norberto Marzani und Alessandra Carboni näher auf das kreative Verfahren und den Produktionsprozess von FAP ein.

 

„Wir sind im Grunde Beobachter und versuchen, Produkte zu schaffen, die die Wirklichkeit, in der wir alle leben, interpretieren“.
Norberto Marzani

Jede neue Kollektion FAP scheint eine Welt von Inspirationen in sich zu vereinen, verschiedenen Ästhetiken nehmen auf Feinsteinzeug und Keramik Gestalt an. Sie teilen eine gemeinsame Vision, die als Inspirationsquelle für jede einzelne Kollektion dient.
Norberto Marzani (Marketing Manager) führt uns in den kreativen Prozess von FAP ein.

Der kreative Prozess geht von einer aufmerksamen Analyse der Stile und Tendenzen im Innendesign – oder besser gesagt den Stilen und Tendenzen des Lifestyles – aus, und das Innendesign stellt nur eine seiner zahlreichen Ausdrucksformen dar. Aus einer Umfrage ist hervorgegangen, dass wir alle in fünf große Cluster oder Makrogruppen unterteilt werden können: bewusste, Vertrauen erweckende, nostalgische, funktionelle und unkonventionelle Konsumenten.

None

Diese Einstufung ermöglicht uns, festzulegen, welche Wünsche jeder Konsument, den wir lieber Bewohner nennen, hat, seine Bedürfnisse zu interpretieren und anhand von Produkten und Lösungen für die Wohnungseinrichtung umzusetzen, die den Bedürfnissen und Wünschen tatsächlich gerecht werden.

Wie in der Welt der Mode bieten wir zweimal im Jahr neue Kollektionen an und streben immer danach, das bereits Geschaffene zu übertreffen, um immer interessant für den Bewohner zu bleiben.

Unsere Herausforderung liegt daher darin, dauerhafte Artikel für die Wohnungseinrichtung anzubieten, bei denen sich die Wünsche des Bewohners mit der Überwindung unserer Grenzen überschneiden.

In diesem Moment sind die beiden Bedürfnisse einander in einer neuen Forschung am Material begegnet, in der gegensätzliche Materialien auf der gleichen Fliese kombiniert werden: eindeutig matte und satinierte Keramikfliesen, auf die glänzende Glasuren aufgetragen werden, die je nach dem Einfall des Lichts ins Auge fallende Muster hervorbringen.

Eine Innovation auch aus technischer Sicht, die wir in den 2020 auf den Markt gebrachten Kollektionen angestrebt und erreicht haben.

Von der Inspiration ausgehend beschäftigen wir uns gemeinsam mit Alessandra Carboni (Produktmanagerin von FAP) näher mit dem Produktionsprozesse.

Auch, wenn es sich um einen industriellen Prozess handelt, besteht darin noch viel Freiraum für die Idee des Handwerks und die Kreativität. Unser Labor arbeitet mit zahlreichen Künstlern und Handwerkern zusammen, die mit Keramik und Glasuren arbeiten und uns zu begreifen helfen, welche Prozesse am interessantesten für die Schaffung von Designfliesen sind, die sich durch Unvollkommenheiten, Konkretionen, glänzende Bereiche und scheinbar in den Erden stecken gebliebene Mineralienrückständen auszeichnen.

Unser Keramikproduktionssystem ist noch tief vom Handwerk geprägt und nicht industriell konzipiert … Wenn wir die Träume und kreativen Ideen auf der Ebene der Produktion interpretieren, finden wir Überschneidungen mit ebenso vielen Träumen, die ständig in einem Keramiklabor umgesetzt werden.

None

Und das Staunen geht weiter, wenn wir im Labor kleine Tests, neue Farben, soeben eingelangten Kies erblicken ... und wir begreifen, dass die manuelle Arbeit von Handwerkern gar nicht so sehr vom Produktionsprozess von FAP entfernt ist.

Jede einzelne Kollektion tiefgehend zu erkunden ist quasi wie reisen, und an einer Reise ist auch eine der letzten Kollektionen inspiriert.


Norberto Marzani erzählt uns, wie Summer entstand.

Die Planung von Summer begann im März 2020, als wir zum ersten Mal im Leben zuhause eingesperrt waren. Wir waren nicht daran gewöhnt und sind es leider auch heute noch nicht, und fühlten uns daher komplett orientierungslos. Der größte Wunsch war in jenem Moment, aus dem Käfig auszubrechen, in dem wir ganz plötzlich eingesperrt waren. Und so wurde die Idee der Reise geboren.

Wir dachten uns: „Wir werden informiert, dass niemand nach Italien kommen darf und wir nirgends hin fahren dürfen … Gut, dann erzählen wir ihnen einfach von Italien und sorgen dafür, dass unsere Kunden – die italienischen ebenso wie die internationalen – Eindrücke von Italien erhalten.“ Da wir das Glück hatten, beruflich viel zu reisen, weil FAP weltweit vertrieben wird (30 % in Italien und 70 % an Kunden in der ganzen Welt), sind wir uns bewusst, wie sehr Italien, eines der beliebtesten Länder der Welt, geschätzt wird. Wir wollten es daher in die Welt hinaus bringen und den Wunsch erfüllen, ein Stück Italien zuhause zu haben.

Die Headline von Summer ist ein italienischer Sommer, da wir reisen wollten und ein Produkt hervorbringen wollten, das das Reisen ermöglicht.
Aber Summer ist nicht nur ein Naming, es hat Substanz.
Wir haben an den italienischen Landschaften gearbeitet und uns dabei die Gegenden, die Dörfer, die Farben der Panoramen, die Materialien und Wahrnehmungen dieser Szenarien angesehen.
Wir wollten das Mittelmeerflair in ein Keramikprodukt verpacken und hoffen, dass es uns gelungen ist, die Eindrücke dieser Landschaften zu verleihen.

None

Wir haben lebendige Farben geschaffen.
Das an den Oliven aus Süditalien angelehnte Oliva, Sciara mit Inspiration an der „Sciara del Fuoco“ des Vulkans Stromboli, Terracotta mit Inspiration an den Manufakten des Handwerks…

Eine Farbpalette, die von unserer Erfahrung mit der Farbe ausgeht.
Diese Marke ist im Übrigen entstanden, um die Farbe auf der Keramik zu interpretieren, es gehört daher seit 1969 zur DNA von FAP, sehr sorgfältig und eingehend am Farbecode zu arbeiten.

Die Farben von Summer duften, sie vermitteln die Ewigkeit, weil sie mit einer grauen Patina verunreinigt und abgeschwächt wurden, die für einen Vintage-Akzent sorgt.

Sie sind nie grell und aufdringlich, aber dank dieses Schleiers, der sich durch das ganze Projekt zieht, zeitlos, um dem Bewohner einen Vorschlag anzubieten, der die Zeit überdauert, ohne banal zu werden.

Der interessanteste und intriganteste Aspekt liegt sowohl für uns, als auch für alle, die eine Verkleidung wählen müssen, darin, das Gleichgewicht zwischen Innovation und Neuheit, Tradition und langer Dauer des Produkts auch in ästhetischer Hinsicht zu finden.

Ein Ziel, das dank des handwerklichen Experimentierens, das uns Alessandra Carboni erklärt, erreicht werden konnte.

Ein Handwerker hat für uns große Platten mit kleinen Manufakten aus Erde, Pigmenten und Mikrosand geschaffen und eine Farbpalette zusammengestellt, die uns als Inspiration diente, sowohl auf der Ebene der farblichen Prägungen als auch hinsichtlich der Materialbeschaffenheit. Dabei konnten wir beobachten, wie die Farben aus diesen Mischungen aus Sand und Erde hervorsprangen.
Die Prägung von Summer ist daher äußerst handwerklich – stärker, als es den Anschein haben könnte, weil das Endobjekt viel weniger staubig ist: Wir haben die materische Beschaffenheit der Erde mit einer vollendeten, satinierten Mikrostruktur nachgeahmt, die aber aus vielen Farben und vielen Materialien besteht.

None

 

Diese Komplexität sticht vor allem auf dem Fußboden ins Auge, einer Oberfläche, die normalerweise nicht so dekorativ wie eine Fliese oder eine 3D-Wall-Verkleidung wirkt. Wie haben Sie dieses Ergebnis erzielt?

Es war das erste Mal, dass wir der Überlagerung der Optiken ein so wichtiges Studium gewidmet haben.

Wir haben am Spiel zwischen matt und glänzend und an der Struktur gearbeitet, indem wir zahlreiche kleine Techniken und Technologien „überlagert“ haben, um einen Fußboden zu erzielen, der leicht bewegt ist und eine hohe Stärke und Materialvielfalt hat.

Gleichzeitig wurde an einer extremen Mattheit gearbeitet, auf der wir dann kleine glänzende Verarbeitungen angebracht haben, deren punktgenauer, atomisierter Glanz einen fast holografischen Effekt hervorbringt.

Das Ergebnis ist ein dekorativer Fußboden. Beim Betreten vermittelt er den Eindruck von nach und nach auf der Farbe verspachteltem Material.

Summer ist für das Innendesign sowohl im Wohn- als auch im Contract-Bereich gedacht. In welchen Umgebungen und Kontexten ist sie Ihrer Meinung nach perfekt?

Summer eignet sich für alle Umgebungen perfekt, in denen die Wärme sonniger Räume, ein mediterranes Licht, Unbeschwertheit und positive Gefühle erwünscht sind. Summer bringt das Licht zum Strahlen. Sie erhellt anhand ihrer Farben, anhand ihrer Sprenkel. Und sie vereint das leuchtende Aussehen mit technischen Leistungen, dank denen sie sich für unzählige Anwendungen eignet, von den „softeren“ bis hin zu anspruchsvolleren, die beständiger sein müssen, wie etwa ein Restaurant oder ein Gewerbebereich mit hoher Begehungsfrequenz.Eine der wichtigsten Anwendungen der Kollektion bleibt in jedem Fall die im Badezimmer.
Unsere Wall Tiles sind für die Vereinfachung der Verkleidung der Wände bestimmt, sie sind leicht und können einfach für die Badezimmereinrichtung zugeschnitten und durchbohrt werden. Außerdem werden sie mit Dekorelementen, Formteilen und 3D-Oberflächen ergänzt, dank denen eine maßgeschneiderte Verkleidung für das Badezimmer geschaffen werden kann.

None

Wie kann ich die Wohnung mit Summer einrichten?

Wir empfehlen, die wärmeren und kälteren Farben der Palette miteinander zu kombinieren und Farbblöcke zu schaffen. Außerdem sollten die Dekorationsmöglichkeiten von Summer maximal genutzt werden. Durch die Aneinanderreihung der Farben Brezza und Ombra zum Beispiel wird eine sehr warme mediterrane Landschaft erzielt, während die Atmosphäre durch die Kombination des blauen Mare und Ombra nördlicher wirkt.

Dabei wollten wir eben mit Kombinationen unterschiedlicher Intensität experimentieren, die verschiedene Lichteffekte hervorbringen. Hierzu profitieren wir auch von der Vielfalt der Dekorelemente, deren Helligkeitsverläufe eine Reise von den kälteren Lichtern des Nordens bis zu mediterraneren Lichtern ermöglichen: Streifen, Blütenblätter, durchsichtige Blumen, um extrem interessante Muster an die Wand zu zaubern und Dekorationen, die nur aus Licht bestehen, zu schaffen!

None

Interessant ist auch die Kombination zwischen Terrakotta und Grau: ein warmer Farbton, der durch einen farblosen Ton abgekühlt wird, der etwas neues, zeitgenössisches, minimalistisches, raffiniertes und gleichzeitig warmes, einhüllendes hervorbringt.

Auch die kälteren, nordischeren Farben sind in der Lage, Wärme auszustrahlen, weil das Licht in die Oberfläche, in die poröse Mikrostruktur und seine erdige Farben eingearbeitet ist.
So kann durch ein Spiel mit einem Zartblau und Braun die Atmosphäre des Meeres an einem klaren Wintertag mit aufheiterndem Licht nachgeahmt werden.

None

Wunderschön ist auch die Kombination zwischen Oliva und Vento.
Die Natürlichkeit des Grüns passt perfekt zu einem strengeren Grau, das durch das Blumendekorelement bereichert wird. Dadurch wird praktisch ein Fenster auf den ewigen Frühling geöffnet und eine romantisch wirkende Umgebung – aber mit nicht ordinärem Look – gestaltet.

Das Dekorelement Magnolia, das entlang der ganzen beleuchteten Nische verlegt wurde, beruht auf einem von einem Künstler und Designer anhand verschiedener Techniken auf Papier geschaffenen – auch naiven – Gemälde, das an die Serienproduktion in Keramik angepasst wurde. Eine extrem heikle Phase, da die Einheitlichkeit des Musters beibehalten werden sollte, aber gleichzeitig Glasur- und Materialanhäufungen in einem Spiel der Kontraste zwischen matt und glossy geschaffen wurden.

None

Der Katalog Summer ist ein kleines Handbuch, mit dem der Bewohner seine Reise frei gestalten kann.

Eine Art Leitfaden, der Teil der Forschungsarbeit ist, die der Schaffung jeder Kollektion FAP vorangeht, und die kreative Herkunft des Konzipierten und Geplanten offenbart. Der Katalog bietet Anregungen für die Wohnungseinrichtung, für mögliche Kombinationen, Zusammenstellungen und das Potential der Kollektion und der Dekorelemente.

Je nach den Kombinationen und der Dosierung der Farbe kann der Bewohner verschiedene Landschaften hervorbringen. Und hier beginnt das Innendesign, ein komplexeres, kreativeres und persönlicheres Spiel zu werden. Das ist die Aufgabe des Innendesignprojekts und macht den Unterschied in der Wohnungseinrichtung.

None

Unser bester Rat zur Wohnungseinrichtung mit Summer ist daher, zu entscheiden, was das Ziel ist, und die eigene persönliche Reise anzutreten.
 

Blättern Sie den Katalog durch
 

Media gallery